Ex-Generalstaatsanwalt: Stimmzettel von Toten wurden abgegeben und andere „Unregelmäßigkeiten“

Die US-Präsidentenwahl läuft auf Hochtouren. Beide Kandidaten haben in ihren Reden den Wahlsieg angedeutet – weitere Ergebnisse werden erwartet.
+++ Newsticker +++

Der oppositionelle US-Präsidentschaftskandidat Joe Biden soll bei der Auszählung der Wählerstimmen im Schlüsselstaat Georgia Amtsinhaber Donald Trump überholt haben.

Mit 917 Stimmen Vorsprung soll Biden am frühen Freitagmorgen (Ortszeit) am US-Präsidenten vorbeigezogen sein, wie die US-Sender CNN und Fox News berichteten. Es wurden zwar immer noch nicht alle Stimmen gezählt, 99 Prozent sind laut CNN aber bereits ausgewertet.

Trump hatte seit der Wahl am Dienstag in dem Südstaat in Führung gelegen; sein Vorsprung in dem eigentlich konservativ geprägten Bundesstaat schrumpfte aber immer weiter.

Bei der Präsidentenwahl 2016 hatte er in dem Staat deutlich mit fünf Prozentpunkten Vorsprung vor seiner demokratischen Herausforderin Hillary Clinton gelegen.

Biden sieht sich als neuen Präsidenten

Der Präsidentschaftskandidat der Demokraten Joe Biden sagte am Donnerstag auf einer Pressekonferenz in Delaware, dass er und die Vize-……

Kommentare sind geschlossen.