Der Spiegel über Unruhen in den USA: Professionelle Täuschung der Leser

Dass der Spiegel sich als Wahlkampfhelfer von Joe Biden versteht und daher seine Leser mal durch Unwahrheiten und mal durch einfaches Weglassen oder Verdrehen täuscht, ist bekannt. Die dabei eingesetzten Methoden konnte man am Donnerstag an zwei Spiegel-Artikeln eindrucksvoll studieren.

Der Spiegel stellt es regelmäßig so dar, als seien Trumps Anhänger für die Unruhen in den USA verantwortlich. Dabei ist das Gegenteil der Fall, es sind die vom Spiegel als „überwiegend friedlich“ bezeichneten Black Lives Matter.

Am Donnerstag hat der Spiegel einen Videobeitrag veröffentlicht, in dem es….

….passend dazu….
US-Wahl im russischen Fernsehen: Magie vs. Mathematik und ein anderthalb monatiger Wahltag

Um aufzuzeigen, wie unterschiedlich die Berichterstattung über die US-Wahl in Deutschland und Russland ist, habe ich die Berichte der russischen Korrespondenten vom Mittwochabend übersetzt. Wieder einmal zeigen sie auf, was man in Deutschland von den Medien alles nicht erfährt.

Wie einseitig in Deutschland über den US-Wahlkampf berichtet wird, hat jeder bemerkt, der sich auch mal Nachrichten aus den USA oder anderen Ländern anschaut. Deutschland ist tatsächlich bei einigen Themen wieder das Tal der Ahnungslosen.

Während deutsche Medien Biden als Heilsbringer feiern….

 

Kommentare sind geschlossen.