„Je länger Grundrechtseingriffe dauern, desto folgenreicher sind sie“

TitelbildFoto: Marit Langschwager

Die Coronapolitik ist überzogen, findet Juraprofessorin Monika Frommel. Man arbeitet mit irreführenden Zahlen, um den Ausnahmezustand zu verlängern. Ein neuer Lockdown muss unbedingt vermieden werden.

Die Meinungen darüber, wie Covid-19 zu begegnen ist, gehen weit auseinander. Nicht nur unter Medizinern gibt es unterschiedliche Einschätzungen, wie die Pandemie am besten bekämpft werden sollte. Auch andere Experten haben Zweifel an einer zu starken Orientierung an dem Primat der Virusbekämpfung angemeldet. Wirtschaftswissenschaftler, Soziologen und Juristen weisen auf die negativen Auswirkungen einer zu starken Beschränkung des öffentlichen Lebens hin. Haben die Regierungen im Frühjahr überreagiert?

Bei Unwissen ist ein Worst-Case-Szenario legitim. Aber vorrangig ist dennoch, die Basis verlässlicher Daten zu steigern. Dies ist bei den beteiligten….

Kommentare sind geschlossen.