Die von MS-Medien inszenierte Einheitsfront hinter Lockdown und gegen Coronavirus gibt es nicht

Angeblich leben wir in einer Wissensgesellschaft.
Nie war es einfacher, sich über Dinge kundig zu machen, zu recherchieren, sich zu informieren.
Aber Information hält nicht Schritt.

Es ist schwierig vorstellbar, dass Gesellschaften vor denen, die sich heute für modern halten, über vitale Dinge ihres täglichen Lebens so uninformiert waren, wie heutige Gesellschaften, in denen selbst biologische Offensichtlichkeiten zugunsten von Hirngespinsten in Frage gestellt werden. 

Das alles hat seinen Grund: Information wird kontrolliert, die Fähigkeit, sich mit Informationen zu versorgen, die ein eigenständiges und begründetes Urteil erlauben, ist nicht eben weitverbreitet und wird bereits im Frühstadium staatlicher Verbildung bekämpft, von vielleicht sogar wohlmeinenden, wohl eher aber nicht wohlmeinenden Pädagogen und Erziehern, die besonderes Augenmerk darauf legen, Kinder und Jugendlichen in ihrem Versuch, sich die umgebende Welt zu erschließen, in vorgegebene Bahnen zu lenken. Informationsverhinderungsnetzwerke, deren Ziel darin besteht, Information…..

Kommentare sind geschlossen.