Das russische Fernsehen spricht von einem Religionskrieg in Frankreich

Im russischen Fernsehen gab es einen Kommentar zu den Terroranschlägen in Frankreich, den man im Westen sicher in keinem Fernsehsender hören würde. Um ihn zu verstehen, muss man allerdings in Russland leben. Ich versuche, das zu erklären.

In Russland leben alle Weltreligionen friedlich zusammen. Die meisten Menschen in Russland sind Christen, aber es gibt auch ca. 20 Prozent Moslems, es gibt Buddhisten, Anhänger des Schamanentums und Juden. All diese Menschen fühlen sich als „Russländer“, also als Bürger Russlands. Und in Russland ist es als Volksverhetzung verboten, religiöse Gefühle zu beleidigen. Der Staat will religiöse Konflikte verhindern….

Kommentare sind geschlossen.