Verbindungen zwischen Covid-Todesfällen und Grippeimpfungen bei älteren Menschen gefunden

collective-evolution.com

Was passiert ist: Eine kürzlich in „PeerJ“ veröffentlichte Studie von Christian Wehenkel, Professor an der „Universidad Juárez del Estado de Durango“ in Mexiko, hat einen positiven Zusammenhang zwischen den COVID-19-Todesfällen und den Grippeschutzimpfungsraten bei älteren Menschen weltweit festgestellt.

Laut der Studie „zeigten die Ergebnisse eine positive Verbindung zwischen den COVID-19-Todesfällen und der IVR (Grippeschutzimpfungsrate) von Personen im Alter von ≥65. Es gibt einen signifikanten Anstieg der COVID-19-Todesfälle von östlichen zu westlichen Regionen der Welt. Es sind weitere Untersuchungen erforderlich, um diese Ergebnisse zu erklären, und zusätzliche Arbeiten auf diesem Forschungsgebiet könnten zur Prävention von Todesfällen im Zusammenhang mit COVID-19 führen“.

Um diesen Zusammenhang zu ermitteln, wurden Datensätze aus 39 Ländern mit mehr als einer halben Million Menschen analysiert.

Die Studie wurde am 1. Oktober veröffentlicht, und zwei Wochen später erschien ein Vermerk des Herausgebers, in dem betont…..

 

Quelle: Positive Association Found Amongst COVID Deaths & Flu Shot Rates Worldwide In Elderly

 

Kommentare sind geschlossen.