Zensur: YouTube sperrt KenFM und andere Kanäle – Die Suche nach Alternativen zu YouTube

Die Internetkonzerne ziehen die Daumenschrauben an, heute wurde KenFM erneut verwarnt und vorübergehend gesperrt. Der Kanal Mainz free TV wurde von YouTube komplett gesperrt. Auch andere Kanäle hat es bereit erwischt. Die Zensurmaßnahmen werden massiv verschärft.

Letztes Jahr hat es NuoViso auch schon mal mit einer Sperre erwischt, die YouTube dann aber kurz darauf ohne Angabe von Gründen zurückgenommen hat. Aber so wie YouTube in diesen Tagen durchgreift, ist es fraglich, ob NuoViso noch lange auf Sendung bleiben kann. Wie Frank Höfer, der Chef von NuoViso, in der letzten Homeoffice-Sendung sagte: „YouTube scheint alphabetisch vorzugehen. Nach M wie Mainz free TV kommt demnächst vielleicht N wie NuoViso.“

Eine mögliche YouTube-Alterative

Ich möchte an dieser Stelle aus dem Nähkastchen plaudern…..

Kommentare sind geschlossen.