WICHTIG: Wie COVID-19-Impfstofftests manipuliert werden

©Pixabay_CC0 Public Domain

Während die Impfstoffhersteller behaupten, dass jeder COVID-19-Impfstoff, der den Markt erreicht, strengen Tests unterzogen wurde, legt die Art und Weise, wie die Versuchsprotokolle gestaltet sind, nahe, dass diese Impfstoffe keinen signifikanten Einfluss auf Infektionsraten, Krankenhausaufenthalte oder Todesfälle haben werden.

Schockierenderweise ist die Verhinderung einer Infektion mit SARS-CoV-2 kein Kriterium für den Erfolg dieser Impfstoffversuche. Das einzige Kriterium für einen erfolgreichen Impfstoff gegen COVID-19 ist die Verringerung der Symptome, die sowohl COVID-19 als auch die Erkältung betreffen.

Im Fall von AstraZeneca umfasst die Zwischenanalyse 50 Impfstoffempfänger. Der Impfstoff ist erfolgreich, wenn 12 oder weniger von ihnen nach der Exposition gegenüber SARS-CoV-2 Symptome entwickeln, verglichen mit 19 in der 25-köpfigen Kontrollgruppe. Hier weiter…..

Kommentare sind geschlossen.