„Ihr Vollidioten“: Siegsdorfer Wirt lässt Wut gegen Corona-Politik freien Lauf

Siegsdorf – Der Gastronomie droht wegen des Coronavirus in ganz Deutschland wieder eine wochenlange Schließung. Für den Betreiber des Siegsdorfer „Papillon“ reine Willkür und Aktionismus – „weil sie nicht wissen, was sie tun sollen.“

Es sind 26 Minuten purer Emotionen. Ungeschnitten. Und sie lassen tief blicken, was in vielen Gastronomen landauf, landab jetzt vorgeht. Robert Krininger, Wirt des Café-Bistro „Papillon“ in Siegsdorf, kann nicht anders: Er lässt seinen Gefühlen, seinen Ängsten und seiner Wut freien Lauf – und er wird laut. „So wie‘s ausschaut werden wir ab 4. November für vier Wochen zu….

Kommentare sind geschlossen.