CDC-Bericht: 70,6% der COVID-Patienten trugen immer eine Maske

Ein Bericht der U.S. Centers for Disease Control and Prevention zeigte, dass von den symptomatischen Erwachsenen mit COVID-19 70,6 % immer eine Maske trugen und trotzdem krank wurden, im Vergleich zu 7,8 % bei denjenigen, die selten oder nie eine Maske truge

Dr. Jim Meehan, ein Augenarzt, führte eine evidenzbasierte wissenschaftliche Analyse über Masken durch, die zeigt, dass gesunde Menschen nicht nur keine Masken tragen sollten, sondern dass sie dadurch auch geschädigt werden könnten

In einem Arbeitspapier des National Bureau of Economic Research wurde festgestellt, dass nicht-pharmazeutische Interventionen wie Abriegelungen, Quarantänen und Maskenmandate die Gesamtübertragungsraten von Viren nicht signifikant beeinflusst haben

Kinder, die gezwungen sind, für längere Zeit Masken zu tragen, könnten……

Kommentare sind geschlossen.