Mossad soll chinesischen Coronavirus-Impfstoff zur “Studie” nach Israel gebracht haben

Mossad reportedly brought Chinese coronavirus vaccine to Israel for ‘study’© Reuters / Dado Ruvic

DWE israelische Geheimdienst Mossad hat den chinesischen Impfstoff gegen Covid-19 erhalten und nimmt das Medikament zum “Studium”, berichteten lokale Medien. Israel hat bereits einen eigenen Impfstoff entwickelt, der derzeit am Menschen erprobt wird.

Der Mossad hat den Impfstoff in den letzten Wochen nach Israel gebracht, berichtete der israelische Kanal 12 am Montag. Es war nicht sofort klar, wie genau die Agentur das Medikament beschafft hat.

Mehrere Regierungsquellen haben den Bericht gegenüber den lokalen Medien “indirekt” bestätigt. Ziel der Beschaffung sei die Untersuchung des chinesischen Präparats und die weitere Erkundung von Impfmöglichkeiten. Abgesehen davon bestätigte ein hoher Beamter des Gesundheitsministeriums, dass das Land versucht, Covid-19-Impfstoffe aus anderen Ländern zu beschaffen.

“Hinter den Kulissen finden mehrere diplomatische Bemühungen statt”, sagte der Beamte der Jerusalem Post. “Wir versuchen alles, was wir können, um sicherzustellen, dass die israelischen Bürger so bald wie möglich Zugang zu einem Impfstoff haben”.

Israel hat bereits einen eigenen Impfstoff gegen Covid-19 entwickelt, doch der Testprozess befindet sich noch in einem frühen Stadium. Letzte Woche gab das israelische Institut für biologische Forschung in Ness Ziona den Namen seines Impfstoffs bekannt, der als “Brilife” bezeichnet wird.

Der Impfstoff hat bereits alle erforderlichen Zulassungen erhalten, und seine Phase-1-Tests am Menschen werden voraussichtlich nächste Woche beginnen. Zunächst wird das Medikament an etwa 100 Freiwilligen erprobt, und wenn alles gut geht, werden im kommenden Frühjahr weitere 1.000 Menschen an den Phase-2-Studien teilnehmen.

Quelle: Mossad reportedly brought Chinese coronavirus vaccine to Israel for ‘study’

Kommentare sind geschlossen.