Auf dem Weg in die bargeldlose Gesellschaft: Die chinesische High-Tech-Stadt Shenzhen hat eine digitale Währung eingeführt

Der Futian-Distrikt in der südchinesischen Stadt Shenzhen. Der Futian-Distrikt in der südchinesischen Stadt Shenzhen. Eric007/Shutterstock

Es ist ein Experiment zur Finanzwelt der Zukunft: Die chinesische Stadt Shenzhen hat 10 Millionen Yuan (umgerechnet etwa 1,26 Millionen Euro) in digitaler Währung verteilt, um zu testen, was Bürger in einer bargeldlosen Gesellschaft tun würden. Shenzhen ist Chinas Technologiezentrum und Sitz von Unternehmen wie Tencent und Huawei.

Anfang Oktober erhielten laut „China Daily“ 50.000 Menschen, die im Luhou-Distrikt von Shenzhen leben und per Los ausgewählt wurden, digitale „rote Umschläge“, die jeweils 200 Yuan (etwa 25 Euro) der digitalen Währung enthielten. In roten Umschlägen wird in China traditionell Geld verschenkt, besonders…..

Kommentare sind geschlossen.