Mediziner gegen Gesichtsmasken und andere Corona-Maßnahmen – Dennoch ändert sich an dieser Politik nichts

coronamaatregelen

Befürworter von Corona-Maßnahmen behaupten gerne, dass sie auf “Wissenschaft” basieren. Doch inzwischen haben sich viele Zehntausende von Wissenschaftlern und Ärzten in aller Welt gegen die Coronapolitik gewandt. Dennoch ändert sich an dieser Politik nichts.

Viele Wissenschaftler haben sich auf individueller Basis Gehör verschafft, aber es gab auch verschiedene kollektive Initiativen, unter anderem in Deutschland, Belgien, den Niederlanden, dem Vereinigten Königreich und den USA.

Belgische Wissenschaftler reichten Ende August einen offenen Brief ein, in dem sie unmissverständlich erklärten, dass “die derzeitigen Maßnahmen unverhältnismäßig sind” und ein “Auslaufen” von Aktionen forderten, die das sozio-psychologische Wohlergehen der Bevölkerung negativ beeinflussen und daher sehr großen Schaden anrichten. Dieses Plädoyer wurde inzwischen von mehr als 1500 Professoren, Fachärzten und Leistungserbringern unterzeichnet. In Bezug auf Mundmasken weisen sie darauf hin, dass “es keine Beweise für die Nützlichkeit von Gesichtsmasken gibt” und dass “das verleumdete Schweden … Belgien ohne obligatorische Verwendung von Gesichtsmasken und überhygienische Maßnahmen sicherlich übertrifft”.

Niederländische Ärzte und Forscher läuteten bereits im Juni die Glocke. Auf Initiative der Internistin Evelien Peeters verfassten sie einen……

 

Quelle: Medici tegen mondkapjes en andere coronamaatregelen

Kommentare sind geschlossen.