Bill Gates verbreitet Angst und Schrecken

Bild:Bloomberg

Die Coronapandemie zeigt uns, dass das Abschalten der Wirtschaft nicht ausreicht, um die CO2-Emissionen auf Null zu reduzieren, sagte Milliardär Bill Gates. Während Flugzeuge am Boden blieben und viel weniger Autos auf den Straßen unterwegs waren ist die Reduzierung der Emissionen als Folge der Pandemie “relativ gering”,.

“Wir werden unser Ziel nicht erreichen, wenn wir einfach alles abschalten”, betonte Gates auf der Jahrestagung der National Academy of Medicine. Alles müsse sich ändern, sagte er. Die Art und Weise, wie wir Strom erzeugen, Industrieprodukte herstellen, unsere Nahrungsmittel anbauen und alles, was mit dem Transport zu tun hat.

“Als der Corona-Virus ausbrach, kam der Flugverkehr fast zum Erliegen. Im Vergleich zum letzten Jahr waren halb so viele Autos auf der Straße unterwegs. Dennoch schätzt die Internationale Energieagentur, dass die weltweiten Emissionen in diesem Jahr nur um 8 Prozent gesunken sind”, sagte Gates.

Er sagte auch, dass der Klimawandel “noch beängstigender” sei als die Coronapandemie und sagte voraus, dass der Klimawandel bis zu dreimal mehr Todesfälle verursachen könnte als das Coronavirus.

“Covid-19 ist bereits schlimm, aber der durch den Klimawandel verursachte Schaden wird noch schlimmer sein, und es gibt keine Intervention wie einen Impfstoff, um ihn zu stoppen”, sagte er.

Gates sagte, die Welt müsse bei der Bekämpfung des Klimawandels zusammenarbeiten, wie sie es unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg getan habe. “Covid ist unglaublich verheerend gewesen. Wir können nicht einmal alle negativen Auswirkungen messen wie das Klima auch. Das ist noch erschreckender”.

Er ist auf den Geschmack gekommen. Im vergangenen Jahr bezeichnete Bill Gates seine Investition in Impfstoffe als “das Beste, was unsere Stiftung je getan hat“. Angst lässt sich gut verkauft.

Quelle: Bill Gates: The Best Investment I’ve Ever Made

Kommentare sind geschlossen.