Studie: Regierungen nutzen Coronakrise als Vorwand für Überwachung und Zensur

Die US-Organisation Freedom House sieht die Pandemie als Sargnagel für die Freiheit des Internets – und untermauert ihre These mit zahlreichen Beispielen.

Studie: Regierungen nutzen Coronakrise als Vorwand für Überwachung und ZensurFreedom House untersucht jährlich den Grad der “Internetfreiheit” in 65 Nationen.(Bild: Freedom House)

Die Coronakrise beschleunigt den Trend zu Online-Zensur und Überwachung – so lautet die zentrale These der US-Organisation Freedom House in ihrem neuen Bericht zum Stand der “Internetfreiheit”. Regierungen in aller Welt hätten die Pandemie als Vorwand zur Einschränkung und Missachtung von Rechten genutzt, kritisieren die Autoren.

Die Geschichte zeige, dass in Krisenzeiten eingeführte Techniken und Gesetze oft von Dauer seien, sagte Adrian Shahbaz, Co-Autor der…..

Kommentare sind geschlossen.