Die Maskenpflicht: Epidemieeindämmung oder Körperverletzung im Amt?

Angela Merkel mit Maske am 19. Juli 2020 in Brüssel | Bild: Alexandros Michailidis / Shutterstock

Das der Bundesregierung unterstellte Robert Koch-Institut empfiehlt eine situative Maskenpflicht für die Allgemeinheit im öffentlichen Raum. Nach eigenem Bekunden stützt sich die Behörde dabei auf wissenschaftliche Studien und Institutionen wie die Weltgesundheitsorganisation. Doch gibt das RKI die aktuelle Forschungslage korrekt wieder? Eine kritische Betrachtung.

Bundes- und Landespolitiker suggerieren derzeit eine – epidemiologisch zweifelhafte – sogenannte “2. Welle” von COVID-19-“Infektionen”. Bundeskanzlerin Merkel erklärt, das Land sei “bereits in der exponentiellen Phase” und der bayerische Ministerpräsident Söder stellt fest: “Wir sind dem zweiten….

Kommentare sind geschlossen.