Donald Trump: Wir kandidieren gegen die Medien und “Big Bad Tech”

Präsident Donald Trump sagte am Freitag, dass seine Wiederwahl eine Botschaft nicht nur an die Mainstream-Medien, sondern auch an die “Big Tech”-Unternehmen des Silicon Valley senden werde.

“Die größte Sache, die wir tun können? Der 3. November”, sagte Trump. “Wir treten nicht nur gegen Joe Biden an. Wir kandidieren gegen die linken Medien und wir kandidieren gegen Big Tech.”

Der Präsident sprach über die neusten Berichte der New York Post über den Sohn des ehemaligen Vizepräsidenten Joe Biden, der während der Amtszeit seines Vaters lukrative Auslandsgeschäfte verfolgte.

“All dies wird von den Medien und der ‘Big Tech’ vertuscht”, sagte Trump.

Twitter zensierte insbesondere die von der New York Post von ihrer Plattform aus veröffentlichten Geschichten, und Facebook ergriff Maßnahmen, um die Verbreitung der Informationen einzudämmen.

“Sie sprechen über Redefreiheit und Pressefreiheit. Es gibt keine Pressefreiheit”, sagte Trump.

Trump fügte hinzu, dass er seit Jahren Beschwerden über die Macht der Big Tech gehört habe, aber er habe sie abgewiesen, weil er trotz ihres Widerstands gegen seine Kampagne 2016 die Präsidentschaft gewinnen konnte.

“Jetzt sind sie völlig verrückt geworden. Sie haben jetzt Dinge getan, die sie nicht für Möglich halte werden und sie wurden erwischt”, sagte Trump.

Der Präsident sagte, dass er Paragraph 230 des Communications Decency Act (CDA) überarbeiten werde, um sie vor Klagen wegen Inhalten, die von ihren Nutzern gepostet wurden, zu schützen.

“Man hat ihnen Schutz gewährt und sie haben diesen Schutz missbraucht, und viele Leute schauen jetzt auf die grossen “Bad Tech”, sagte Trump. Quelle Video und mehr: Donald Trump: We’re Running Against the Media and ‘Big Bad Tech’

Kommentare sind geschlossen.