CIA-Spezialist für Terrorismusbekämpfung: Läuft die Zeit ab….. Oktober-Überraschung neu aufgelegt?

strategic-culture.org

Philip Giraldi ist ehemaliger CIA-Spezialist für Terrorismusbekämpfung und Offizier der Defense Intelligence Agency, der heute hauptsächlich als Kolumnist und Fernsehkommentator in Erscheinung tritt.

In Washington gibt es beträchtliche Spekulationen darüber, dass eine so genannte Oktober-Überraschung von einer der beiden Parteien inszeniert wurde, um den Ausgang der bevorstehenden Wahlen zu verändern. Die ursprüngliche Oktober-Überraschung fand 1980 statt, als Ronald Reagans Wahlkampfleiter William Casey sich mit mehreren hochrangigen CIA-Offizieren in Europa verschworen hatte, um die iranische Regierung davon zu überzeugen, die Freilassung der Geiseln aus der amerikanischen Botschaft auf die Zeit nach den Wahlen gegen Jimmy Carter im November zu verschieben. Casey glaubte, dass eine frühere Freilassung der Geiseln der Carter-Kampagne einen Schub geben würde. Die iranische Regierung wurde angesprochen und kam der Bitte nach, da sie der Meinung war, dass dies zu einer weniger feindseligen Beziehung mit der neuen Regierung führen würde. In diesem Fall besiegte Reagan Carter, und einige glaubten, dass die Fortsetzung des Geiseldramas die Regierung untauglich gemacht und den Amtsinhaber verletzt habe.

Die neueste Version der Oktober-Überraschung bezieht sich unweigerlich auf den jüngsten Kampf von Präsident Donald Trump mit COVD-19, den einige Verschwörungstheoretiker darauf zurückführen, dass er von den Demokraten absichtlich infiziert wurde, um ihn aus dem Rennen zu nehmen. Es gibt keine Beweise für eine solche Behauptung, und es ist nicht einmal klar, wie man genau vorgehen würde, um Zugang zum Präsidenten zu erhalten und den Virus einzuschleusen.

Eine andere neuere Version der Überraschung besteht darin, einen kleinen…..

 

Quelle: Running Out of Time… October Surprise Redux?

Kommentare sind geschlossen.