Wie wir die Unfähigkeit zu einer Institution gemacht haben

Ihr habt vermutlich bemerkt, dass die Dinge nicht mehr so wie früher funktionieren. Zum Beispiel sagt das Online-Inventar eines Ladens, dass etwas vorrätig ist, und wenn man zum Geschäft kommt, dann ist es nicht auf Lager. Ein kleine Sache, aber trotzdem vielsagend.

Man ruft etwa eine örtliche Behörde an und will eine Erklärung dafür, wie eine neue Gebühr berechnet wurde, und nie ist jemand erreichbar, der es erklären könnte – oder eine Gebühr plus Säumniszuschlag zu klären, obwohl man rechtzeitig bezahlt hat.

Ihr habt vielleicht bemerkt, dass Dienstleistungen viel teurer geworden sind, die Qualität hat aber abgenommen. Sicher, es ist leicht, das auf die Pandemie zu schieben, aber die Qualität nimmt seit Jahren ab, so wie die Kosten seit Jahren gestiegen sind.

Ihr habt vielleicht bemerkt, dass bei öffentlichen Projekten die Kosten aus dem Ruder laufen. Diese $1 Milliarden Brücke kostet jetzt $3 Mrd. – tschuldigung, sagen wir $4 Milliarden. Sollte sie je fertig gestellt werden, dann schätzen wir besser $5 Milliarden.

Ihr habt vielleicht bemerkt, dass in die Infrastruktur, die Bildung, den Kampf gegen Obdachlosigkeit usw. enorme Investitionen getätigt werden, dass es aber die Lage nicht wirklich verbessert oder löst. Selbst die grundlegendsten Projekte dauern….

Kommentare sind geschlossen.