Bank of Japan: Der Kreis der Central Bank Digital Currencies schließt sich

https://i0.wp.com/www.ledgerinsights.com/wp-content/uploads/2020/01/digital-currency-yen-810x476.jpg?resize=272%2C160&ssl=1Nach der Federal Reserve, der Peoples Bank of China, der EZB und der Bank of England hat nun die letzte große Zentralbank der Welt eine zumindest Stellungnahme zu den geplante Digitalwährungen der Notenbanken (Central Bank Digital Currencies, CBDC) bekannt gegeben. So veröffentlichte die Bank of Japan am (BoJ) am Freitag folgende Information:

Die Digitalisierung hat in verschiedenen Bereichen im In- und Ausland aufgrund der rasanten Entwicklung der Informations- und Kommunikationstechnologie Fortschritte gemacht. Angesichts der raschen Entwicklung technologischer Innovationen besteht die Möglichkeit eines Anstiegs der öffentlichen Nachfrage nach einer digitalen Währung der Zentralbank (CBDC). Während die Bank of Japan derzeit keinen Plan zur Emission von CBDC hat, hält es die Bank im Hinblick auf die Gewährleistung der Stabilität und Effizienz der gesamten Zahlungs- und Abwicklungssysteme für wichtig, sich gründlich darauf vorzubereiten, auf Änderungen der Umstände angemessen zu reagieren. Hier mehr…..

Kommentare sind geschlossen.