Was muss noch passieren?

Herbst 2019. Die Türkei unter Führung der faschistischen AKP überfällt zum wiederholten Mal völkerrechtswidrig kurdische Gebiete. Unterstützung bekommt sie dabei von islamistischen Meuchelmördern, die einst für den IS Andersdenkende ermordet und deren Frauen und Kinder versklavt haben. An vorderster Front rollen Leopardpanzer aus deutschen Waffenfabriken über das sozialistisch-demokratische Projekt in Kurdistan, das bis vor kurzem als befriedet und stabil galt, in einer Region, die durch Krieg und Zerstörung gezeichnet ist.

Die Regierungen der sogenannten freien Welt sehen dabei weitestgehend zu und lassen einem Faschisten in Ankara freie Hand, der genau weiß, dass Europa sich mit einem inhumanen »Flüchtlingsdeal« erpressbar gemacht…..

Kommentare sind geschlossen.