US-Pläne: Waffenlieferungen innerhalb einer Stunde an jeden Ort der Erde

Das Militär der Vereinigten Staaten möchte in der Lage sein, riesige Mengen fortschrittlicher Waffen und militärischer Fracht in weniger als einer Stunde an jeden Ort der Welt zu liefern.

SpaceX/NASA

Das Verteidigungsministerium gab diese Woche bekannt, dass es sich mit der SpaceX von Elon Musk zusammenschließt, um eine Rakete zu entwickeln, die 12’000 Km pro Stunde fliegen, aber gleichzeitig 80 Tonnen Fracht transportieren kann.

“Denken Sie darüber nach, das Äquivalent einer C-17-Nutzlast in weniger als einer Stunde über den gesamten Globus zu transportieren”, sagte General Stephen Lyons, Leiter des US-Transportkommandos, diese Woche auf einer virtuellen Verteidigungskonferenz. “Ich kann Ihnen sagen, dass sich SpaceX in diesem Bereich sehr, sehr schnell bewegt. Ich bin wirklich aufgeregt über das Team, das mit SpaceX zusammenarbeitet”.

Dabei würde es sich im Wesentlichen um Flugzeuge handeln, die in der Lage sind, militärische Fracht durch die Umlaufbahn zu befördern mit Hardware in der Größe von Panzern.

Als Beispiel wird häufig angeführt, dass, während das derzeit schnellste große Militärtransportflugzeug eine Strecke von ca. 12’000 Km/h von Cape Canaveral, Florida, zum Luftwaffenstützpunkt Bagram in Afghanistan in 15 Stunden zurücklegen würde, das neue geplante SpaceX-System dies in nur einer Stunde schaffen könnte.

Die US-Regierung unterzeichnete auch einen Vertrag mit einer Firma namens Exploration Architecture Corporation (XArc) für die Arbeit an dem zu diesem Zeitpunkt sehr theoretischen Konzept.

Der Plan wurde im Anschluss an einen 149 Millionen Dollar-Vertrag mit dem Pentagon über die Entwicklung von Raketenverfolgungssatelliten bekannt gegeben, den SpaceX ebenfalls an Land gezogen hatte.

In der Zwischenzeit kündigte General Lyons an, dass ein “proof of principle”-Test bereits im nächsten Jahr der Welt vorgestellt werden könnte, obwohl eine solch ehrgeizige technologische Innovation wahrscheinlich noch Jahrzehnte von ihrer Realisierung und Inbetriebnahme entfernt ist.

Sollte eine solche Technologie einsatzbereit werden, würde sie wahrscheinlich in die Domäne von Trumps kürzlich eingerichteter Space Force fallen, dem sechsten militärischen Zweig des Verteidigungsministeriums, der eingerichtet werden soll.

Quelle: The US Plans To Deliver Weapons Anywhere On Earth In 1 Hour

Kommentare sind geschlossen.