Westliche Staaten verhindern Anhörung im Sicherheitsrat zum verbot chemischer Waffen!

Die Russische Föderation, der amtierende Präsident des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen für den laufenden Monat Oktober 2020, wollte die Aussage des brasilianischen Diplomaten José Mauricio Bustani (Foto), ehemaliger Generaldirektor der OVCW (Organisation für das Verbot chemischer Waffen), zur Entwicklung der Institution hören. Belgien, Deutschland, Estland, die Vereinigten Staaten, Frankreich und das Vereinigte Königreich lehnten den Antrag jedoch ab.

Dies ist das erste Mal in der Geschichte der Vereinten Nationen, dass ein vom Präsidenten des Sicherheitsrates berufener Zeuge von anderen Mitgliedern des Rates angefochten wurde.

Kommentare sind geschlossen.