PCR-Erfinder: “Der Test sagt Ihnen nicht, ob Sie krank sind”

In letzter Zeit gab es viel Arbeit mit dem PCR-Test, auch Coronartest genannt. Es wurde behauptet, Kary Mullis, der Erfinder der PCR-Technologie, habe gesagt, dass der Test nicht geeignet sei, das Vorhandensein eines Virus nachzuweisen. Personen, die dies behaupteten, wurden von den Medien angegriffen und “auf Fakten überprüft”, die dann schrieben, Mullis’ Aussagen seien aus dem Zusammenhang gerissen worden.

Wie sieht es jetzt aus? In dem Video unten spricht Mullis über AIDS. Er sagt: “Man kann die PCR nicht falsch einsetzen. Es geht um die Ergebnisse, um deren Interpretation. Wenn man es richtig macht, kann man mit der PCR bei jedem fast alles finden”.

Mullis sagt nicht ausdrücklich, dass die PCR-Technologie ungeeignet ist, um das Vorhandensein von Covid-19 nachzuweisen. Das kann er auch nicht gesagt haben, weil er letztes Jahr gestorben ist. Trotzdem können Sie diese Schlussfolgerung ziehen. Mullis sagt, dass es nur wenige Moleküle gibt, von denen Sie nicht mindestens eines in Ihrem Körper haben. Und mit der PCR können Sie ein einzelnes Molekül zu einem messbaren Molekül amplifizieren – vergrößern oder multiplizieren.

Mit dem PCR-Test können Sie eine winzige Menge von etwas nehmen und messbar machen. Der Test basiert auf Dingen, die unsichtbar sind, erklärte er.

Und wenn Ihr Test positiv ist, sind Sie infiziert oder krank? Ab Minute 48 im Video sagt Mullis: “Die PCR sagt Ihnen nicht, ob Sie krank sind”.

Noch etwas: Wenn Sie das Material weniger als 35 Mal verstärken, wird niemand positiv testen. Wenn es 60 Mal verstärkt wird, wird jeder positiv getestet.

Kommentare sind geschlossen.