Die Dramaturgie um Trumps Corona-Diagnose (OP-ED)

Die Trump-Gegner dürften den gestrigen Tag mit besänftigender Genugtuung begonnen haben. Der POTUS soll positiv auf Corona getestet worden sein. Ein Ergebnis das angesichts der allgemein bekannten Ineffizienz der Polymerasen Kettenreaktion (PCR) mit Vorsicht zu genießen ist. Zumal die PCR-Tests mit einem Schwellenwertzyklus von 35-40 und darüber, eine dermaßen erhöhte Sensitivität aufweisen, dass die zu hoch angelegten Amplifikationen gar abgestorbene Virusschnipsel als aktiven Sars-Cov-2 Erreger fehldiagnostizieren. Solche Testergebnisse als Infektionen auszuweisen, ist eine eklatante Irreführung. In dem folgenden Video wird auf die Zyklusschwellenwert-Problematik hingewiesen. Hier weiter….

Kommentare sind geschlossen.