Michael Moore: Trump ist ein “Böses Genie”

Michael Moore – WikipediaBild: Wikipeia

Der Filmemacher Michael Moore sagt, Trump sei ein “böses Genie”, das über eine Infektion mit dem Coronavirus “lügen” könnte, um die Verschiebung der Wahl zu rechtfertigen.

In einem langen Facebook-Posting skizziert Moore, warum er glaubt, dass das Weiße Haus die amerikanische Öffentlichkeit absichtlich irreführen könnte, indem es verkündet, dass Trump und die First Lady mit COVID-19 diagnostiziert wurden.

Nachdem er behauptet hat, dass Trump in den letzten vier Jahren etwa 25.000 Mal gelogen hat, fragt Moore: “Warum in aller Welt sollten wir ihm heute glauben? Hat er jetzt Ihr Vertrauen verdient? Nein… Warum sollte Trump plötzlich einfach anfangen, die Wahrheit zu sagen?”

Moore behauptet, dass der Präsident in Bezug auf seinen Gesundheitszustand ständig gelogen hat, und schlägt vor, dass Trump seine eigene Coronainfektion inszeniert hat, um “das Gespräch über diese Kampagne zu ändern”.

“Demokraten, Liberale, die Medien und andere haben sich immer geirrt, wenn sie ihn einfach als Witzbold und Dummkopf und Esel behandeln, und Ja, er ist all diese Dinge”, schreibt Moore.

“Aber er ist auch schlau. Er hat Comey überlistet. Er hat Mueller überlistet. Er hat 20 Republikaner in der GOP-Vorwahl überlistet und dann das Gleiche mit den Demokraten getan, indem er das Weiße Haus für sich gewann, obwohl er weniger Stimmen als sein Gegner erhielt. Er ist ein böses Genie, und ich spreche die Möglichkeit an, dass er lügt, dass er COVID-19 hat, um uns vorzubereiten und seinem Spiel entgegenzuwirken. Er weiß, dass Kranke dazu neigen, Sympathien zu gewinnen. Er ist nicht darüber erhaben, dies als Waffe einzusetzen.”

“Er könnte Covid als Vorwand benutzen, um aus dem Rennen auszusteigen und Pence an die Spitze der Liste zu setzen. Pence würde vorübergehend Präsident werden, und dann könnte Pence Trump präventiv für alle seine Verbrechen begnadigen”, schreibt Moore.

Wie wir bereits erwähnt haben, wird Twitter von Linken überflutet, die ähnliche Behauptungen aufstellen.

Es ist etwas ironisch, dass die Linke in den letzten sechs Monaten jeden, der die offizielle Geschichte über das Coronavirus in Frage stellt, als gefährlichen “Verschwörungstheoretiker” verteufelt hat, doch genau das tun sie jetzt.

Kommentare sind geschlossen.