Hypothese: Quantencomputer, Künstliche Intelligenz und Covid-19

Quantencomputer (Illustration)© rybindmitriy / stock.adobe.com (Ausschnitt)

Unter einer Hypothese versteht man im Allgemeinen eine ungeprüfte Spekulation bzw. das Gegenteil von sicherem Wissen. Aus erfahrungswissenschaftlichem Sinne ist sie eine Vermutung über die strukturellen Eigenschaften der Realität, die zumeist in einer Wenn-Dann-Aussage mündet.

Im Nachfolgenden möchte ich genau eine solche Hypothese formulieren, die ich weder beweisen noch falsifizieren kann. Eine Hypothese, die auf reinen Vermutungen basiert.

Die Hypothese lautet dabei wie folgt: was, wenn das Ausrufen der Pandemie aufgrund von Covid-19 seitens der WHO und die weltweiten Zwangsmaßnahmen der Regierungen ein von Künstlicher Intelligenz gestütztes Vorgehen ist?

Wie komme ich auf diese Hypothese?

Geheimdienste und das Militär sind wohl schon immer die “Treiber der technischen Entwicklung” und viele sagen, dass diese in der Entwicklung mindestens 10 Jahre dem voraus sind, was in der Öffentlichkeit veröffentlicht wird und bekannt ist. Soll heißen, dass beispielsweise die Quantencomputer, die uns peu à peu nun auch medial “präsentiert” werden, wohl viel weiter in ihrer Entwicklung sind als wir zu wissen glauben.

So schreibt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) in seiner nur auf englisch verfügbaren Publikation zum Thema Entwicklungsstand Quantencomputer unter dem Punkt Update 2020 folgendes:……

Kommentare sind geschlossen.