Der Konflikt des 21. Jahrhunderts: Krieg der Reichen gegen die Armen!

Das reichste Prozent der Weltbevölkerung verbraucht mehr als doppelt so viel CO₂ wie die ärmere Hälfte der Menschheit zusammen, so eine aktuelle Studie von Oxfam. Wen wundert das wirklich? Allein wenn die Superreichen jedes Jahr mit ihren Privatjets nach Davos zum Weltwirtschaftsforum fliegen und dann behaupten, sie würden eine gemeinsame Zukunft entwickeln, um den Zustand der Welt zu verbessern, zeigt doch, dass sie vielleicht eine gemeinsame Zukunft für Superreiche entwickeln werden, aber nicht für die Ärmsten der Welt. Man stelle sich vor, allein Qin Yinglin, der reichste Schweinezüchter der Welt, besitzt ein Vermögen von ca. 18,5 Milliarden US-Dollar. Sein Vermögen stieg in einem Jahr um ca. 4 Milliarden US-Dollar, da die Preise für Schweinefleisch durch die afrikanische Schweinegrippe um ein Dreifaches stieg. Das reichste Prozent der Bevölkerung drückt sich zudem durch Steuertricks…..

Kommentare sind geschlossen.