Kapitalismus ist die wahre Krankheit

U.S. dollars are counted out by a banker counting currency at a bank in Westminster, Colorado November 3, 2009. © REUTERS / Rick Wilking

Es ist schwer, dem amerikanischen Professor Richard Wolff nicht zuzustimmen, wenn er sagt, dass die wahre Krankheit, mit der die Welt konfrontiert ist, nicht Covid-19 ist, sondern die gescheiterte Ökonomie des Kapitalismus. Wolffs Analyse ist schlüssiger denn je.

Pandemien und andere Naturkatastrophen passieren und fordern auf grausame Weise Menschenleben. Aber was an der gegenwärtigen globalen Pandemie offensichtlich ist, ist die Art und Weise, wie das kapitalistische System Leiden und Zerrüttung erheblich verschlimmert. Es ist nicht in der Lage, mit den Herausforderungen fertig zu werden, die diese ansteckende Krankheit mit sich bringt. Der wahre Feind ist nicht die Krankheit selbst – so ernst sie auch sein mag. Der wirkliche Feind, sprich die Krankheit ist der Kapitalismus.

Beweisstück A: die Vereinigten Staaten. Hier haben wir das angeblich herausragende Modell des Kapitalismus. Aber der Trümmerhaufen seine….

Kommentare sind geschlossen.