Wahlkampf in Bolivien von Gewalt überschattet

Anschläge und Behinderung von Spitzenkandidaten im Wahlkampf in mehreren Städten. UN zeigt sich besorgt über Gewalt. Illegale Praktiken der Polizei bei politischer Verfolgung von MAS-Politikern.
Am 21. September wurde eine Versammlung der MAS-Jugend in El Alto mit Tränengasgranaten angegriffen (Screenshot)Quelle: paginasiete

Drei Wochen vor den Präsidentschafts- und Parlamentswahlen in Bolivien häufen sich während Wahlkampfveranstaltungen gewaltsame Zwischenfälle durch Anhänger und Gegner der ehemaligen Regierungspartei Bewegung zum Sozialismus (Movimiento al Socialismo, MAS).

Zuletzt musste am vergangenen Donnerstag in der Provinzstadt Montero im Departement Santa Cruz…..

Kommentare sind geschlossen.