Spionagedrohne an der Straße von Hormuz: Iran verspottet die USA mit Nahaufnahmen von US-Kriegsschiffen

Neu veröffentlichte Fotos vom iranischen Militär, via Tasnim News

Die iranischen Staatsmedien veröffentlichten am Mittwoch einen Fotosatz, der die von der USS Nimitz angeführte US-Trägergruppe bei der Durchquerung der Straße von Hormuz zeigt. Einheimische Spionagedrohnen zeigen Nahaufnahmen der US-Kriegsschiffe.

Die Nachrichteagentur Tasnim berichtet: “In seinen Bemerkungen am Mittwoch sagte der IRGC-Marinekommandant Konteradmiral Ali Reza Tangsiri, dass die einheimische Drohne die US-Trägerangriffsgruppe entdeckt habe, bevor die Flottille durch die Straße von Hormuz und in die Gewässer des Persischen Golfs fuhr.

Die Nimitz ist laut Berichten am vergangenen Freitag zusammen mit einer Eskorte von Schlachtschiffen durch das Gebiet gesegelt.

Tunsgiri äußerte sich anlässlich einer militärischen Zeremonie anlässlich des Empfangs von fast 200 im Inland hergestellten Drohnen und Hubschraubern durch die Seestreitkräfte des IRGC.

Der Konteradmiral des IRGC beschrieb: “Die Überwachung und Verfolgung aller maritimen Bewegungen im Golf, in der Straße von Hormuz und im Meer von Oman wird durch diese Drohnen ermöglicht werden, die unsere Fähigkeiten in diesem Gebiet erheblich steigern werden”.

Die Durchfahrt der USA scheint trotz des iranischen Drohneneinsatzes ohne Zwischenfälle verlaufen zu sein.

Die in Bahrain stationierte 5. Flotte der US-Marine hat sich jedoch noch nicht zu der iranischen Drohnenüberwachungsmission geäußert oder dazu, ob sie die Flugbahn der Drohne in der vergangenen Woche beobachtet hat.

Kommentare sind geschlossen.