War die Spanische Grippe tatsächlich nur ein Virus oder mehrere?

https://i0.wp.com/recentr.com/wp-content/uploads/2020/04/Emergency_hospital_during_Influenza_epidemic_Camp_Funston_Kansas_-_NCP_1920.jpg?resize=315%2C177Stellen wir uns vor, Bilder von Patienten gehen um die Welt, die tiefblau bis schwarz geworden sind. Blut läuft aus Ohren, Nase und Augen. Die Lungen sind ein Schlachtfeld. So erging es einigen Erkrankten bei der Spanischen Grippe ab der zweiten Welle. Die erste war ausreichend, um im Ersten Weltkrieg die Deutschen militärisch auszubremsen, aber man hielt die Sache für überschaubar. Die zweite Welle war die pure Hölle. Die Amerikaner hatten gerade noch rechtzeitig in den Jahren zuvor ihr Medizinwesen revolutioniert mit Hilfe von Skull & Bones, der Royal Society und deutschen Kontakten.

War der Virus mutiert, oder gab es womöglich mehr als einen Virus? In letzterem Fall stellt sich zwingend die Frage nach biologischer Kriegsführung. Hier weiter….

Kommentare sind geschlossen.