COVID-911- Von Heimatschutz zu Bioschutz- Pandemie löst Terror ab

Die inkarnierten Weltenlenker sind, zwecks Zentralisierung und Umgestaltung konsolidierter Systeme, stets auf katalysatorische Krisenereignisse angewiesen. Geschehnisse von globaler Tragweite, die das Vermögen aufbringen Großteile der Weltbevölkerung in eine fortwährend traumatisierende Schockstarre zu versetzen. Sodass emotionale Expressionen, Skepsis und kritisches Denkvermögen verdrängen und der von Furcht ergriffene Mensch nach schnellen Lösungen schreit. Dieser oktroyierte Umgewöhnungsprozess, soll die Masse empfänglicher für eine Neuauflage der Weltordnung machen.

Unentwegt Nachdruck verleihende Medienkampagnen und politische Narrative, stellen die massiv überspitzte Gefahr oder das auserwählte Feinbild als so ziemlich unbehebbares Problem dar und verknüpfen eine Abschaffung dieses Status-Quo, mit der Initiierung und Etablierung einer reglementierenden Doktrin. Unter Generalverdacht stellende…..

Kommentare sind geschlossen.