Drei Gründe gegen die These des russischen Supergiftes

Massenspektrometeranalyse, die aus dem US-Militärlabor Edgewood Arsenal in Maryland stammen soll.

Im Westen gilt als gesichert, dass der russische Staat den Oppositionellen mit einem Nowitschok-Gift töten wollte. Doch so klar ist die Sache nicht

Mehr als Krisen in den vergangenen Jahren ist die Vergiftung des russischen Oppositionellen Alexej Nawalny geeignet, die Beziehungen zwischen Moskau und westlichen Staaten nachhaltig zu beschädigen. Wenige Tage, nachdem die Ärzte der Berliner Universitätsklinik Charité bei dem 44-jährigen Patienten ein Gift aus der sogenannten Nowitschok-Gruppe identifiziert hatten, ist es vergangene Woche zu einem heftigen diplomatischen Schlagabtausch zwischen Moskau und Berlin gekommen, gefolgt von der….

Kommentare sind geschlossen.