Die Katastrophe von Moria und ihre Folgen

ImageStraßenbild aus Lesbos (Griechenland), September 2020. Foto: Daphne Tolis

Nachdem der EU-Hotspot »Moria« abgebrannt ist, harren tausende Menschen schutzlos auf Lesbos aus. Sie haben keine Unterkunft, die Versorgungslage ist äußerst prekär. Hilfsorganisationen werden an ihrer Arbeit gehindert, es gibt Übergriffe durch die Polizei und Rechtsextreme. Appelle, die Insel zu evakuieren, ignoriert die griechische Regierung.
Die Folgen der kompletten Zerstörung des EU-Hotspots »Moria« durch die Brände vergangene Woche sind dramatisch: mehr als 12.000 Menschen, unter ihnen 4.000 Kinder mit….

Kommentare sind geschlossen.