Brandstifter und falsche Forstwirtschaft für flammendes Inferno an US-Westküste verantwortlich. Nicht “Klimawandel” (Videos)

Der Gouverneur von Kalifornien, Gavin Newsom, hat sich jüngst für eine Photo-Op fein herausgeputzt und eine postapokalyptische Kulisse ausgesucht, um der Welt zu demonstrieren was der “Klimawandel” zu verantworten habe. Newsom spielte auf die verheerenden Waldbrände an, die gegenwärtig entlang der gesamten US-Westküste wüten. Mit einem strahlenden Gesicht, als ob ihm das flammende Inferno schwer zusagen würde, behauptete Kaliforniens Gouverneur, dass dieser “Perfekte-Sturm” die Debatte um den Klimawandel soeben beendet habe. Jeder der vom Gegenteil überzeugt sei, könne nach Kalifornien kommen und es mit seinen eigenen Augen sehen.

Natürlich vergaß der offenbar unter Gedächtnisschwund leidende demokratische Amtsträger zu erwähnen, dass von seinem Mutterschiff instigierte BLM und Antifa-Elemente, seit über hundert Tagen in diversen Großstädten allnächtlich Gebäude, Eigentum und Autos in Flammen aufgehen lassen. Desweiteren sind in den….

Kommentare sind geschlossen.