Hat Iran einen unschuldigen Ringer-Champion hingerichtet?

Seit einigen Wochen wurde die Westliche Welt von einer Propaganda überschwemmt, die so viele Nebelkerzen gezündet hat, dass es nicht leicht fällt aus dem Wirrwarr heraus ein halbwegs faires Bild der Geschehnisse zu zeichnen. Der Fall ist aber ein Paradebeispiel für den Softwar [1] gegen die Islamische Republik Iran.

Zunächst einmal die nackten Fakten, die in der „Internationalen Staatengemeinschaft“ verbreitet worden sind. Mit „Internationalen Staatengemeinschaft“ ist – wie immer – die westliche Propaganda gemeint, denn weder in China noch in Russland, weder in Afrika noch großen Teilen Asiens oder Südamerikas hat sich jemand für den Fall interessiert. Ein Ringer-Champion namens Navid Afkari sei zum Tode verurteilt worden, weil ihm durch…..

Kommentare sind geschlossen.