Ehemaliger CIA-Agent: Wenn Trump die Wiederwahl gewinnt wird die Gewalt explodieren

Ein ehemaliger CIA-Operationsoffizier, der Jahrzehnte undercover im Nahen Osten und in Südasien verbracht hat, warnt davor, dass “die Gewalt explodieren wird”, wenn Trump die Wiederwahl gewinnt, und dass sie wahrscheinlich auch nicht bei einem Wahlsieg von Biden abklingen wird.

In einer Stellungnahme für das Onlinemagazin Revolver News charakterisiert Sam Faddis die jüngsten Unruhen, die von den Medien als “überwiegend friedlich” beschrieben werden, als nichts weniger als einen “Aufstand”.

Faddis sagt, dass die Unruhestifter nicht einfach nur unorganisierte Mobs seien, sondern eine “Manifestation jahrelanger Vorbereitung, Organisation und Förderung durch ein riesiges Netzwerk von Stiftungen und Frontorganisationen”, einschließlich George Soros’ Open Society.

Faddis weist darauf hin, dass die Randalierer offen ihr Ziel erklärt haben, “die Abschaffung der Vereinigten Staaten, wie wir sie kennen, und ihre Ersetzung durch einen marxistischen Staat”.

Der ehemalige CIA-Offizier sagt eine weitere Welle der Gewalt voraus, falls Trump die Wiederwahl gewinnt, warnt aber auch davor, dass die Unruhen selbst dann weitergehen werden, wenn Biden gewinnt, weil die Revolutionäre versuchen werden, die volle Kontrolle über seine Regierung zu übernehmen.

“Deshalb ist es wahnhaft zu glauben, dass die Unruhen der vergangenen drei Monate mit den Wahlen im November enden werden. Das werden sie nicht”, schreibt Faddis.

“Sollte Präsident Trump gewinnen, wird sein Sieg vom Mob sofort für ungültig und unrechtmäßig erklärt werden, und das Ausmaß der Gewalt wird explodieren. Wenn Biden gewinnt, werden die Menschen und Gruppen, die diese Nation auseinanderreißen, ihn als ihre Marionette betrachten und ihre Bemühungen um eine Revolution beschleunigen. Wenn Biden sich als nicht willens oder nicht in der Lage erweist, ihnen entgegenzukommen, wird er das gleiche Schicksal erleiden wie der Bürgermeister von Portland, Ted Wheeler, der die Antifa-Belästigung seines Hauses als Preis dafür erduldet, dass er sich nicht unterwirft.

“Hier geht es nicht um Reformen. Es geht um Revolution, und Revolutionen kümmern sich nicht um Wahlen”, schließt er.

Guest Post: A Retired CIA Ops Officer Warns; The Left’s Communist Revolution Doesn’t Care About Elections

Kommentare sind geschlossen.