Die Fake-Pandemie ist das globale 9/11

Was am 11. September 2001 in New York und Washington passierte war ein inszenierter Angriff auf die Bevölkerung der Vereinigten Staaten von Amerika. Was seit März 2020 passiert ist ein inszenierter Angriff auf die Bevölkerung der ganzen Welt. Die Fake-Pandemie ist die globale 9/11-False-Flag.

Wir können den fast 20-jährigen Weg von 9/11 bis zur COVID-19-Pandemie anhand der Freiheiten und Rechte nachvollziehen, die wir auf diesem Weg verloren haben. Der Weg ist übersät mit den Trümmern unserer einstmals gepriesenen Freiheiten. Es ist ein Weg zur Tyrannei geworden.

Lass niemals eine Krise ungenutzt verstreichen“, hat Obamas Stabschef im Weissen Haus, Rahm Emanuel, 2009 gesagt und damit eine politische Taktik ausgesprochen, welche Regierungen schon immer angewendet haben, um ihre Macht zu erweitern und die Freiheiten einzuschränken. 

Sie produzieren Krisen mit Angst und Schrecken, um dann ihre “Lösung” widerstandslos durchdrücken zu können. Den Menschen sagt man, sie müssen ihre Freiheiten aufgegeben, damit der Staat für ihre Sicherheit sorgen kann. Nur, dabei verliert man beides, Freiheit und Sicherheit. 

Hitler hat es mit dem selbst inszenierten Reichstagsbrand getan und mit der Verabschiedung der Notstandsgesetze durch den Reichstag wurde er Diktator. Nach 9/11 verabschiedete der Kongress den Patriot Act, Notstandsgesetze die den totalen Polizei- und Überwachungsstaat in den USA einführte. 

Redefreiheit, das Recht zu protestieren, das Recht, Fehlverhalten der…..

Kommentare sind geschlossen.