Dutzende Polizisten, Richtern und Staatsanwälten legen dem Kongress einen Brief vor um Marihuana zu legalisieren

Die Organisation, die früher unter dem Namen “Law Enforcement Against Prohibition” (LEAP) bekannt war und jetzt unter dem Namen “Law Enforcement Action Partnership” bekannt ist, hat zusammen mit der National Black Police Association und der Fair and Just Prosecution einen revolutionären Brief an den Kongress unterzeichnet, in dem die Bundesregierung aufgefordert wird, Marihuana zu legalisieren und alle früheren Verurteilungen im Zusammenhang mit Marihuana zu annullieren. Zusätzlich zu den drei großen Gruppen, die den Brief unterzeichnet haben, haben Dutzende von derzeitigen und ehemaligen Staatsanwälten, Richtern und Polizeibeamten unterschrieben. Der Staatsanwalt von Cook County, Kim Foxx, und der Generalstaatsanwalt von Minnesota, Keith Ellison (D), unterzeichneten ebenfalls.

Heute schlossen sich 53 derzeitige und ehemalige gewählte Staatsanwälte und Führungskräfte der Strafverfolgung in einem Brief an, in dem der Kongress aufgefordert wurde, Marihuana zu entkriminalisieren, frühere Verurteilungen aufzuheben und in Gemeinden zu investieren, die durch die Drogenpolitik der Vergangenheit geschädigt wurden.

Der Brief wurde letzten Monat verschickt und ist an die Sprecherin Nancy Pelosi (D-Kalif.) und den Mehrheitsführer im Repräsentantenhaus, Steny Hoyer (D-Md.), gerichtet. Er fordert die Gesetzgeber des Repräsentantenhauses auf, den Gesetzesentwurf mit dem Titel “Marihuana Opportunity Reinvestment and Expungement (MORE) Act” (Gesetz zur Reinvestition und Vernichtung von Marihuana-Gelegenheiten (MORE)) in diesem Monat zur Abstimmung zu bringen.

Die Gruppe schildert genau das Problem, das durch den Krieg gegen Marihuana entstanden ist, und wie es das Vertrauen in die Polizei mindert.

Mehr Details im Original: Dozens of Cops, Judges, Prosecutors Present Letter to Congress to Legalize Marijuana, Expunge All Convictions

Kommentare sind geschlossen.