Studie der University of California und Stanford University: “Die Möglichkeit an Corona zu sterben liegt bei 1 zu 19,1 Millionen

Forschungen der Universität of California – Los Angeles und der Stanford Universität zeigen, dass die Wahrscheinlichkeit, sich mit Corona zu infizieren oder an daran zu sterben, viel geringer ist als gedacht. Den Wissenschaftlern zufolge ist das Risiko einer Infektion, eines Krankenhausaufenthalts oder des Todes extrem gering.

Ärzte analysierten Infektionsfälle in den 100 größten Bezirken der Vereinigten Staaten. Sie fanden heraus, dass die Chance, sich mit dem Coronavirus zu infizieren, bei 1 zu 3836 liegt. Und das ohne einen Mundschutz zu tragen oder Abstand zu halten.

Die Chance, ins Krankenhaus eingeliefert zu werden, ist noch viel geringer. Bei einer durchschnittlichen Person im Alter von 50-64 Jahren liegt die Chance auf einen Krankenhausaufenthalt bei 1 zu 852.000. Die Chance, dass ein und dieselbe Person an Corona stirbt, liegt nur bei 1 zu 19,1 Millionen. Im Vergleich dazu liegt die Wahrscheinlichkeit, an einem Autounfall zu sterben, in den USA bei 1 zu 114.

Diese Zahlen beziehen sich auch auf die letzte Woche im Monat Mai, in dieser Zeitspanne war die Zahl der Todesfälle durch Corona 16 Mal höher als in der vergangenen Woche. Die Ärzte sagten, sie waren “schockiert”, als sie entdeckten, wie gering die Risiken waren.

UCLA, Stanford study finds for average 50-64 year old, chances of dying from COVID-19 are 1 in 19.1M

Kommentare sind geschlossen.