Australien: Wegen Facebook-Eintrag drängt die Polizei gewaltsam ins Haus ein und Polizeistaat ist bei den Demos unerbittlich

politie

Verschwörungstheoretiker. So nennen die Medien Menschen, die Coronarmaßnahmen kritisieren. Die Polizei hatte am Freitag in Melbourne einen dieser “Verschwörungsdenker” verhaftet.

Der Karosseriebauer James Bartolo aus Melbourne hat am Freitagmorgen ein Live-Video auf Facebook gepostet, das mehrere Beamte zeigt, die an seiner Tür stehen und sagen, dass sie einen Durchsuchungsbefehl haben. Das Video wurde mehr als eine halbe Million Mal angeschaut.

Mindestens drei Agenten weisen Bartolo an, die Tür zu öffnen. “Ich saß auf der Toilette und bin gerade aufgestanden”, sagt er von seinem Balkon aus. Ein Polizist befiehlt ihm, nach unten zu kommen, und sagt, er werde der Aufwiegelung beschuldigt.

Nachdem er sich weigert, schlägt einer der Polizisten an die Tür. Bartolo rennt dann die Treppe hinunter, woraufhin er sofort von den Offizieren zu Boden gworfen wird. Die Polizei des australischen Bundesstaates Victoria sagte, es gebe eine Untersuchung gegen Personen, die zu Protesten aufgerufen hätten.

Wessen war er schuldig?

Die Polizei beschlagnahmte auch eine Reihe von Geräten, darunter ein Mobiltelefon und Laptops, sowie fünf Samurai-Schwerter. Der Mann wurde wegen Aufruhrs, illegalen Waffenbesitzes und Widerstandes gegen die Staatsgewalt verhaftet.

Wessen war Bartolo schuldig? Am Donnerstagabend postete er ein Video auf Facebook, in dem er seine Anhänger darüber informierte, dass er am Samstag an einem Protest gegen die Sperrmaßnahmen in Victoria teilnehmen werde. Am nächsten Morgen stand die Polizei bereits auf dem Bürgersteig.

Nach seiner Verhaftung rief er die Menschen auf, nicht zu protestieren. Er schrieb auch das er nichts mehr wegen Corona auf Facebook posten darf und das dies auch von der Polizei überwacht wird. Hier geht es zu seiner Facebook-Seite.

…..und daher passend….

Am Samstag kam es zu sozialen Unruhen in Melbourne und Sydney, als Hunderte von Demonstranten auf die Straße gingen, um sich den geheimnisvollen Coronavirus-Sperren zu widersetzen, die seit fast fünf Wochen in Kraft sind. Auch war die Verhaftung der schwangeren Frau ein weitere Auslöser die dazu beigetragen hat das die Menschen im Bundesstaat Victoria auf die Straße gingen. Hier nun ein paar Bilder und eindrücke.

https://i2.wp.com/www.zerohedge.com/s3/files/inline-images/au%20protest%3Aclash.jpg?resize=383%2C230&ssl=1

https://i0.wp.com/www.zerohedge.com/s3/files/inline-images/au%20protest.png?resize=389%2C221&ssl=1Bilder abc.net.au

 

Kommentare sind geschlossen.