Tesla und Curevac haben unbemerkt einen Impfstoff-Drucker entwickelt und bereits im Juni 2019 ein Patent dafür angemeldet

angellodeco/Shutterstock

Im Juni 2019 meldeten das deutsche Biotech-Unternehmen Curevac und die Tesla-Tochter Grohmann Automation gemeinsam ein Patent für einen sogenannten RNA-Drucker an.

Bei dem Drucker handelt es sich um eine kleine mobile Produktionseinheit, mit der sich innerhalb weniger Wochen mehr als hunderttausend Impfstoff-Dosen herstellen lassen.

Die Koalition für Innovationen zur Vorsorge vor Epidemien (Coalition for Epidemic Preparedness Innovations, CEPI) hatte 2019 mit Curevac einen Vertrag über bis zu 34 Millionen US-Dollar zur Entwicklung des Druckers abgeschlossen.

Tesla-Chef Elon Musk hatte es auf Twitter angekündigt:…..

Kommentare sind geschlossen.