Die Neue Normalitäts-Gleichschaltung oder: Der Sturm auf das Reichstagsgebäude am 29. August 2020

Am 21. März 1933 verabschiedete der von den Nazis kontrollierte Reichstag ein Gesetz, das den Widerspruch gegen die Regierung zu einem Vergehen machte.

Das „Gesetz gegen heimtückische Angriffe auf Staat und Partei und zum Schutz der Parteiuniformen“ („Heimtückegesetz“, 20. Dez. 1934) machte selbst die kleinste Abweichung von der Nazi-Ideologie zu einem Verbrechen. Dieses neue Gesetz, neben anderen totalitären Maßnahmen, war Teil eines Vorgangs, der „Gleichschaltung“ genannt wurde… der Prozess, eine strikte und totale ideologische Koordination und Einheit der Politik, der Kultur und der privaten Kommunikation zu erreichen, indem man mit Zwang Unabhängigkeit und Freiheit von Gedanken und Äußerungen unterdrückte (oder eliminierte).

Bei der Vorstellung des Totalitarismus der Neuen Normalität hat sich GloboCap….

Kommentare sind geschlossen.