Der Möchtegern-Imperator

Die Aussagen von Bill Gates sind für jeden klar denkenden Menschen eine himmelschreiende Anmaßung – doch nur wenige reailsieren es.

„Wir werden sieben Milliarden Menschen impfen.“ So erklärte Gates in den vergangenen Wochen seinen Plan zur Eindämmung der Corona-Krise. Schon das sollte uns stutzig machen. Wie die Aussage weitergeht, ist so skandalös, dass es verwundert, wie wenige darüber kritisch reflektieren. Stattdessen wird eine ideologische Festung um Gates errichtet, die ihn von jedweder Kritik abschirmt. Jene, die sich „erdreisten“, ihm zu widersprechen, bekommen den Stempel des – man kann es schon langsam nicht mehr hören – „Verschwörungstheoretikers“ aufgedrückt. Während man sich über komplexe Sachverhalte wie im Fall der Virologie trefflich streiten kann, sind solche cäsarischen Aussagen wie die von Gates geradezu Zeugnis eines Größenwahns. Vielleicht muss man diese Aussagen als Gedankenspiel auf andere Themen übertragen, um zu verstehen, wie obszön die Ankündigung von Bill Gates ist.

„Wir werden sieben Milliarden Menschen impfen. (…) Die Menschen denken….

Kommentare sind geschlossen.