«Kassensturz» belegt die Wirkungslosigkeit von Hygienemasken gegen Corona

Das SRF ortet Normen-Wirrwarr bei den Hygienemasken. Was vielleicht als vertrauensfördernde Massnahme gedacht war, entpuppt sich als wahres PR-Fiasko.
Peinlich: 10 Minuten des Aufklärungsbeitrags behandeln die Normen und Label von Hygiene-Masken sowie deren antibakteriellen Schutzwirkung. Mit keinem Wort wird auf die virale Schutzwirkung eingegangen. Merke: Corona ist ein Virus und kein Bakterium. Und Viren sind deutlich kleiner als Bakterien! Vermutlich wurde dieser Umstand dem Redaktionsteam erst nach Drehschluss klar. Denn im anschliessend 6-minütigen Live-Beitrag ging der Partikelspezialist, Prof. E. Weingartner von der FHNW doch noch kurz darauf ein: Nur FFP3-Masken würden Viren filtern. Diese Art von Maske diene jedoch nur dem Eigenschutz, weil sie beim Ausatmen die Viren durch das Ventil rauslassen. Prof. Weingartner nennt sie deshalb auch “Ego-Maske”.

Kommentare sind geschlossen.