Covid-19 zwingt Mädchen in ganz Asien zur Kinderheirat

bangkokpost.com

Hundreds of thousands of girls across Asia are being forced into marriage by desperate families plunged into poverty because of the coronavirus pandemic in 2020, as campaigners warn years of progress tackling the practice is being undone.Bild Bangkokpost

NEU-DELHI. Hunderttausende von Mädchen in ganz Asien werden von verzweifelten Familien, die aufgrund der Coronavirus Pandemie im Jahr 2020 in Armut gestürzt sind, zur Kinderehe gezwungen. Zahlreiche Aktivisten warnen nach der Bekämpfung und jahrelangen Fortschritten gegen die Kinderehen jetzt erneut vor dieser Praxis.

Kinderheirat ist in traditionellen Gemeinden vom indonesischen Archipel bis nach Indien, Pakistan und Vietnam seit langem üblich, aber die Zahl war rückläufig, nachdem die Wohltätigkeitsorganisationen durch die Förderung des Zugangs zu Bildung und Gesundheitsdiensten für Frauen Fortschritte machten.

Diese Verbesserungen werden jetzt erneut untergraben, da die Auswirkungen des Coronavirusirus zu massiven Arbeitsplatzverlusten führen und die Eltern enorme Schwierigkeiten haben, um ihre Familien weiter zu ernähren, sagen Experten.

„Alle Gewinne, die wir in den letzten zehn Jahren erzielt haben, werden wirklich leiden“, erklärt Shipra Jha, die Leiterin des Engagements für Asien bei der NGO Girls Not Brides.

„Die Kinderehe ist fest in der Ungleichheit der Geschlechter und den patriarchalischen Strukturen verwurzelt. Was passiert ist, ist, dass sie sich in der Covid-19 Ära erneut verschärft hat“, fügt sie hinzu.

Armut, mangelnde Bildung und die Unsicherheit treiben die Kinderehe auch….

 

Virus despair forces girls across Asia into child marriage

Kommentare sind geschlossen.