Asien kommt – Geopolitische Probleme belasten – Merkel/Corona

Der Euro eröffnet heute gegenüber dem USD bei 1,1906 (06:22 Uhr), nachdem der Tiefstkurs der letzten 24 Handelsstunden bei 1,1867 im US-Geschäft markiert wurde. Der USD stellt sich gegenüber dem JPY auf 105.58 In der Folge notiert EUR-JPY bei 125,72. EUR-CHF oszilliert bei 1,0765.

Zu Wochenbeginn dominiert leichte Risikofreude. Freundliche Aktienmärkte in Asien dank positiver Wirtschaftsdaten (siehe Datenpotpourri) liefern die Grundlage für eine freundliche Eröffnung der europäischen Märkte im Frühhandel. Auch hier wird anekdotisch deutlich, dass der euroasiatische Raum Impulsgeber für die Weltwirtschaft ist (nicht die USA!). Der USD neigt insgesamt zur Schwäche. Das zeigt sich gegenüber dem JPY, dem Euro und auch den Edelmetallen.

Potential für Risikoaversion ist jedoch latent gegeben. Dabei spielt Geopolitik eine dominante Rolle. Hier weiter…..

Kommentare sind geschlossen.