Al Gore trommelt zum Bürgerkrieg? Wenn Trump die Wahl verliert, wird das Militär auf die Anweisung des neuen Präsidenten reagieren

https://i1.wp.com/www.zerohedge.com/s3/files/inline-images/gore%20wrong%20again.jpg?resize=363%2C206&ssl=1Letzte Woche behauptete der ehemalige Vizepräsident und gescheiterte Präsidentschaftskandidat Al Gore, dass das Militär Präsident Trump seines Amtes entheben würde, wenn er die Ergebnisse der Wahlen von 2020 für unrechtmäßig erklären würde.

“Ich hörte wie Leute sagen: ‘Nun, würde er diese Entscheidung akzeptieren? Nun, das spielt keine Rolle, denn es liegt nicht in seiner Hand. Denn am Mittag des 20. Januar, wenn ein neuer Präsident gewählt wird … werden die Polizei, der Geheimdienst, das Militär, alle Exekutivbeamten auf das Kommando und die Anweisung des neuen Präsidenten reagieren”, sagte Gore in einem Online-Interview mit Reuters EIC Stephen J. Adler .

Nicht so schnell Al…das geht nicht so einfach…

Laut dem Vorsitzenden der Joint Chiefs of Staff, General Mark Milley, werden die US-Streitkräfte nichts dergleichen tun.

“Ich glaube zutiefst an das Prinzip eines unpolitischen US-Militärs”, sagte Milley am Freitag in schriftlichen Antworten auf mehrere Fragen, die laut AP von zwei demokratischen Mitgliedern des House Armed Services Committee gestellt wurden.

“Im Falle eines Streits über irgendeinen Aspekt der Wahlen sind laut Gesetz US-Gerichte und der US-Kongress verpflichtet, alle Streitigkeiten zu lösen, nicht das US-Militär. Ich sehe keine Rolle für die US-Streitkräfte in diesem Prozess vor.”

Milleys Tonfall spiegelt die seit langem vertretenen Ansichten der militärischen Führer wider, die darauf bestehen, dass sich das Militär aus der Politik heraushält und dass die Truppen geschworen sind, das Land zu schützen und die Verfassung aufrechtzuerhalten.

Aber die beiden Kongressabgeordneten, Reps. Elissa Slotkin aus Michigan und Mikie Sherrill aus New Jersey, sagten am Freitag, dass Trumps jüngste Äußerungen und seine Bemühungen, das Militär zur Unterdrückung von Protesten einzusetzen, ihre Bedenken geschürt hätten. Die beiden Gesetzgeber veröffentlichten Milleys Antworten.

“Das sind einfach kluge Fragen, die man sich angesichts der Dinge, die der Präsident öffentlich gesagt hat, stellen sollte”, sagte Slotkin und verwies auf Trumps Einsatz des Militärs, um Protestierende vom Lafayette Square zu vertreiben, und auf seine Vorschläge, die Strafverfolgungsbehörden an den Urnen einzusetzen, um sicherzustellen, dass die Abstimmung professionell durchgeführt wird. Milleys sagte, sie “zeigten, dass der Vorsitzende erkannt hat, dass die Rolle des Militärs bei unseren Wahlen im Wesentlichen darin besteht, in den Kasernen zu bleiben.

Letzten Monat hatte Präsident Trump auf die Frage, ob er die Ergebnisse der Wahl akzeptieren würde, Bedenken geäußert: ” Ich muss es abwarten. Wir müssen erst ma sehen”, und fügte hinzu: “Nein, ich werde nicht einfach ja sagen und ich werde auch nicht nein sagen.”

Joint Chiefs of Staff, General Mark Milley: “Ich werde keinen ungesetzlichen Befehl befolgen.

Kommentare sind geschlossen.