Dies und Das – Zentral-Banken und 2,5 heisse Monate (Teil 2)

saker.de 2.1

Nun zum hässlichen Haupt-Thema. Hässlich an sich, aber besonders auch für mich, weil der Bereich finanzen so gar nicht meiner ist.

Prolog: Ich habe nichts gegen (milden und in einem kontrollierten Rahmen!) Kapitalismus und halte ihn sogar für nötig, jedenfalls in der Welt, in der wir nunmal leben und mit den Menschen, die wir nunmal (geworden?) sind. Und ich bin auch nicht prinzipiell gegen banken; allerdings meine ich damit die Sparkassen oder die örtliche Niederlassung einer bank und die Leute, die dort arbeiten (und nicht die Paläste und Zentral-banken).
Ich habe das mal deutlich gesagt, um Missverständnisse zu vermeiden.

Eigentlich könnte und müsste ich früher anfangen und zwar sogar deutlich früher als damals, als vor ein paar hundert Jahren gewisse Herren (hinter denen im Kern nur eine Familie stand) begannen, den englischen König, der gerade durch Kriege finanziell geschwächt war, dazu zu erpressen, eine englische zentral-bank (boa, bank of england) zu erlauben.

Aber im Grunde reicht ziemlich jedes beliebige Beispiel zu ziemlich jeder beliebigen Zeit. Ich wähle die ami Zentral-bank, die „fed“ (federal…….

Kommentare sind geschlossen.